Use Case IGEPA

Schulungen für internere Mitarbeiter und dezentrale Handelshäuser
Herausforderung

Herausforderungen

Die IGEPA Gruppe ist eine der führenden Fachhandelsgruppen in Europa, bestehend aus eigenständigen Handelshäusern mit Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Papier, Werbetechnik und Verpackungen und vieles mehr. Sie hat in den vergangenen Jahren das interne Akademieangebot digitalisiert und qualitativ, mittels neuer Formate, aufbereitet. Dabei mussten die Anforderungen der zentralen Akademie und den Handelshäusern sinnvoll miteinander kombiniert werden.

list-icon

Verschiedene Handelshäuser

list-icon

Heterogene Zielgruppe

list-icon

Digitale Schulungsangebote

Lösung

Lösungen

Als zentraler Anlaufpunkt wird in der IGEPA Akademie ein breites sowie digitales Weiterbildungsangebot bereitgestellt. Integration in vorhandene IT-Infrastrukturen, smarte Rollen-Rechte-Konzepte sowie Datentrennung ermöglichen eine effiziente Nutzung durch die Akademie und den dezentralen Handelshäusern.

list-icon

Zentraler Anlaufpunkt für Aus- und Weiterbildungen

list-icon

Integration in bestehende IT-Infrastruktur

list-icon

Datentrennung

Ergebnis

Das breite Weiterbildungsangebot in Präsenz mit dem Zusammenwirken des digitalen Selbstlernangebots wurden organisationsübergreifend schnell angenommen und sorgen für zusätzliche Mitarbeitendenqualifikation und stetigen Know-How-Fluss insbesondere im Bereich des Produkt-, Unterweisungs- sowie Dienstleistungsangebots.

list-icon

Mitarbeitendenqualifikation

list-icon

Verbesserter Know-How-Fluss

Kostenlos testen

Für Sie entwickelt

Entdecken Sie die Vorteile unserer Plattform

Florian Schulz,
Projektmangement

Jetzt kostenlose Testversion anfordern und durch digitale Lernprozesse langfristig Wettbewerbsvorteile sichern.